Florida Panthers

Die Florida Panthers sind ein professionelles Eishockey Team aus Miami. Gegründet im Jahre 1993, sind sie Mitglied der Atlantic Division of the Eastern Conference of the National Hockey League (NHL). Ihr Heimstadion befindet sich im BB&T Center in Sunrise, Florida; was die Panthers zum südlichsten Team der NHL macht.

 

 

Für diejenigen, die mit der Region Sunrise nicht so vertraut sind. Es handelt sich hierbei um eine Stadt westlich von Fort Lauderdale und nördlich von Miami.

Die Farben der Mannschaft sind Rot, Gold, Blau und Weiß und ihr Logo ist ein springender Panther. Das Team ist nach dem Florida Panther, einer bedrohten, im nahen Everglades Nationalpark beheimateten Großkatzenart, benannt. Nachdem sowohl das Logo als auch die Uniformen erstmals präsentiert waren, gab das Team auch seine finanzielle Unterstützung zur Panther Bestandserhaltung bekannt. Die Panthers sind eine sehr gemeinschaftsorientierte Organisation, die auch die Florida Panthers Foundation gegründet haben. Diese setzt sich für die Kinderkrebsforschung ein und veranstaltet sowohl Spendenaktionen als auch Besuche von Spielern im Kinderkrankenhaus.

Der größte Erfolg der Panthers war die Teilnahme an der Endrunde des Stanley Cups im Jahr 1996, in der sie von den Colorado Avalanches in vier Spielen geschlagen wurden. Das Team schaffte es ein zweites Mal in 12 Jahren zu den Stanley Cup Play-offs im Jahr 2012. Dieses Mal wurden Sie in sieben Spielen durch die letztlichen Eastern Conference Gewinner, die Jersey Devils, im Viertelfinale geschlagen.

In ihrer kurzen Geschichte hatten die Panthers durchaus einige beachtliche Spieler. Scott Mellanby verhalf dem South Florida Nachwuchs zu einigen Erfolgen. Er erzielte das erste Tor in der Geschichte des Clubs, schaffte weitere 29 Tore in der ersten Saison und ganze 157 Tore in seinen 552 Spielen in 8 Saisonen mit den Panthers. Er war außerdem der 2. Kapitän des Clubs in den Jahren von 1997 bis 2001.

Olli Jokinen aus Finnland war für viele Jahre, während einiger schwieriger Zeiten, als der Club so gut wie keine Erfolge auf dem Eis verzeichnete, mit den Panthers gleichgesetzt. Er erzielte den Rekord von 188 Toren und assistierte bei unglaublichen 231 weiteren.

Der Torhüter John Vanbiesbrouck war maßgeblich daran beteiligt, dass die Panthers den Stanley Cup erreicht haben. In der Antrittssaison spielte er bei etwa 60 Spielen und hatte die zweitbeste Abwehrquote der Liga. Auch die nachfolgende Saison war nicht weniger beeindruckend. In dieser erreichte er den begehrten 2. Platz der Hart and Vezina Trophies.

Paul Laus war ein mutiger Verteidige, Druck-Macher und fleißiger Spieler, der im Laufe der Jahre zum Arbeitstier in der Verteidigung der Panthers wurde. Er spielte rekordverdächtige neun Saisonen in Florida und verbrachte somit seine gesamte NHL Karriere bei, Club.

Der slowakische Verteidiger Robert Svehla spielte nicht weniger als 573 Spiele und machte sich dadurch bei den Panthers zum Spieler mit den meisten Einsätzen. Während der Saison 1995-96 erreichte er seinen Karrierehöhepunkte mit 49 Hilfestellungen und 57 Punkten und war treibende Kraft auf Floridas Weg zum Stanley Cup Finale.

Sports Events ist stolz darauf, seit 2006 der vertrauenswürdigste Ticketvermittler mit Liefergarantie Grundsatz am Markt zu sein. Jede Bestellung wird durch einen unserer Sales-Mitarbeiter bearbeitet, um die bestmögliche Kundenbetreuung zu garantieren.

Warten Sie nicht länger und kaufen Sie noch heute Ihre Florida Panther Tickets bei Sports Events 365!

Kaufen Sie Florida Panthers Tickets online - 2014 - 2015
Veranstaltung
Datum
Preis
Erhalten