2016 FIFA Women World Cup

Wenn dieses siebte Turnier beginnt in Edmonton, Kanada am Samstag den 6. Juni mit Begegnungen mit Gastland Kanada gegen China, gefolgt von Neuseeland gegen die Niederlande, wird es einen weiteren Meilenstein für den Vormarsch der Frauen-Spiel auf der Weltbühne. 24 Teams Teams werden bei der FIFA Frauen Weltmeisterschaft antreten. Die Doppelte Anzahl im Vergleich zum 1. Turnier welches in China 1991 abgehalten wurde und beweist damit den Halt des Frauenfussballs auf der ganzen Welt.


In der kommenden Veranstaltung gibt es eine große Darstellung auf globaler Basis: Kamerun, Elfenbeinküste und Nigeria vertreten Afrika mit Australien, China, Japan, Südkorea und Thailand Frontmann der Herausforderung durch Asien / Australien. Das starke europäische Kontingent umfasst England, Frankreich, Deutschland, Niederlande, Norwegen, Spanien, Schweden und die Schweiz. Aus Nordamerika und der Karibik kommt Kanada, Costa Rica, Mexiko und den USA, Neuseeland haltet die Fahne für Ozeanien, während die Südamerika-Qualifikation besteht aus Brasilien, Kolumbien und Ecuador.

Mit Ausnahme von Kanada, das als Gastland qualifiziert ist, entstanden all diese Teams aus einer zermürbenden Serie von Qualifikationsspielen. Die Schiedsrichter und andere Beamte für die diesjährige FIFA Frauen-Weltmeisterschaft haben von jedem der sechs Konföderationen in der Fußball-Welt in Anspruch genommen.


Die Teams werden in sechs Gruppen mit je 4 Teams gezogen von denen 16 in die nächste Phase eintreten – die Top 2 jeder Gruppe plus die erfolgreichstenTeams werden den 3. Platz erreichen. Diese 16 werden um den Viertelfinalplatz kämpfen,  die Zahlen verkleinern sich im Halbfinale mit dem ultimativen Preis von einem Platz im Finale, der für den Sonntag 5. Juli im BC Place Stadium in Vancouver geplant ist.

Wer kann wohl eher als Sieger des Pokals am Ende des tages erwartet werden? Wenn man den Buchmachern glauben schenkt sind die USA, Deutschland und Brasilien am wahrscheinlichsten.

Die USA besitzen eine Mischung aus Jugend und Erfahrung und es wird erwartet, dass die ehemalige Weltfußballerin des Jahres Abby Wambach sich mit Alex Morgan  zusammentun wird um ihre Partnerschaft fortzuführen, die das Sternenbanner die sie letztlich in das Deutschland-Finale 2011 führte. Begierig, ihre Niederlage in der vorherigen Saison zu rächen, ergibt dies ein starkes Team aus Überzeugung, dass 2015 zu ihrem siebten Auftritt bei einer FIFA Frauen-Weltmeisterschaft macht - ein Turnier welches sie schon zweimal gewannen und nie unter den dritten Platz kamen.

Nachdem zweimal gewannen (2003 und 2007), konkurrierte die deutsche Mannschaft in jedem Turnier seit der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Gründung im Jahr 1991. Deutschland ging entspannt durch die Qualifikation und gewann alle zehn Spiele in ihrer Gruppe und sie erzielten 62 Tore, während es insgesamt nur 4 Gegentore gab. Keine andere europäische Seite schaffte es die Rückseite des Netzes so oft zu treffen. Nicht nur bekannte Stars wie FIFA Frauen-Weltfussballerin des Jahres Nadine Angerer, Celia Sasic und Anja Mittag bilden ein solides Rückgrat für das Team als auch als Speerspitze für den Angriff agierende Jugendliche wie Tabea Kemme und Sara Däbritz profitieren von Ihrer Efahrung.

Brasilien reist zu ihrer siebten FIFA Frauen-Weltmeisterschaft als sechsmaliger Copa Amercia Champion, nachdem sie auf ihre viel gepriesenen Angriff setzten, um ihren neuesten kontinentalen Titel in Ecuador zu gewinnen. Nie versäumten sie es sich für diesen Wettbewerb zu qualifizieren, im Jahr 2007 wurden sie Vize-Weltmeister in China und das Team ist entschlossen, dieses Jahr noch einen drauf zu setzen. Brasilien freut sich auf die Rückkehr der fünfmaligen FIFA Frauen-Weltfussballerinnen des Jahres Marta mit dem Potenzial und Unterstützung anderer erfahrene Spieler wie Cristiane, Torhüter Andreia und Mittelfeldspieler Formiga sein.

Andere Teams, die sich von ihrer besten Seite zeigen werden, sind Japan, Schweden und Frankreich, während der Heimvorteil der kanadischen Mannschaft nie übersehen werden kann. Sport ist immer schwer vorherzusagen. Wir werden auch schauen, ob der vorherige Tor-Punkt-Rekord erreicht oder gar in den Schatten gestellt wird. Bisher ist die höchste Zahl von Toren jedes einzelner Spielerin bei einer FIFA Frauen-Weltmeisterschaft: Vierzehn von Marta aus Brasilien im Jahr 2007 und Birgit Prinz von Deutschland im Jahr 2003. Dieses Paar wird dicht gefolgt von Abby Warmbach der USA mit dreizehn und Michelle Akers auch gefolgt der USA mit zwölf.


Antonio Carbajal (Mexiko), Gianluigi Buffon (Italien) und Lothar Matthäus (Deutschland), welcher auch den Rekord für die höchste Anzahl bestrittener Spiele hält (in allen 25) haben Auftritte in fünf FIFA Frauen-WM-Turniere.

Es gibt keinen Zweifel, dass wir sicher sein können das dieses Exzellente Fußball-Turnier viele Menschen weltweit vor Ohren Bildschirmen festkleben lassen wird.

Seit 2006 ist SportsEvents stolz darauf, der zuverlässigste Ticket-Broker auf dem Markt zu sein, mit unserer "Versorgungssicherheits" -Politik. Jeder Auftrag wird von einem unserer Vertriebsbeauftragten, um die beste Kundenbetreuung möglich sicherzustellen, abgewickelt.

Warte nicht! Kaufen Sie Ihre Tickets von Lazio Sports Events 365 noch heute. Unsere Auswahl an Lazio-Tickets trägt keine versteckten Gebühren.

La Liga (Liga BBVA) teams
Meist gesuchte 2016 FIFA Women World Cup Tickets
Veranstaltung
Datum
Preis
Erhalten